Verantwortliche im Qualitätsmanagementsystem

der HfM Würzburg

Hochschulleitung

  • definiert die Ziele der Hochschule und setzt sie um,
  • schließt mit dem Staatsministerium die Zielvereinbarungen (Hochschulentwicklungsplan) für die kommenden Jahre,
  • entscheidet über die Grundsätze für die Qualitätssicherung und Evaluation und über Kooperationen im Rahmen des Qualitätsmanagementsystems (QMS),
  • erstattet regelmäßig Bericht über die Implementierung und Umsetzung des QMS (u. a. jährlich mit dem Rechenschaftsbericht),
  • trägt die Verantwortung für die Systemakkreditierung,
  • veranlasst die internen Akkreditierungen ("Audits") und stellt die Erfüllung der Auflagen sicher.

PräsidentIn

  • gibt Initiative zur Entwicklung der Hochschule und entwirft die Grundsätze der hochschulpolitischen Zielsetzung,
  • bestellt die GutachterInnen für die interne Akkreditierung ("Audit"),
  • trifft bei der internen Akkreditierung ("Audit") die Akkreditierungsentscheidung, verleiht das Siegel und trägt Sorge, dass die Auflagen innerhalb der gesetzlichen Fristen erfüllt werden.

StudiendekanInnen

  • sind verantwortlich für die Evaluation von Studium und Lehre,
  • planen mit der QM-Stabstelle für Evaluation die Auswahl und Anwendung der verschiedenen Evaluationsinstrumente und das jeweilige Vorgehen,
  • wirken darauf hin, dass die Studierenden angemessen betreut werden, das Lehrangebot den Prüfungs- und Studienordnungen entspricht und das Studium innerhalb der Regelstudienzeit durchgeführt werden kann.

Qualitätsbeirat

  • nimmt bei der internen Akkreditierung ("Audit") den Prüfbericht über die formalen Kriterien, das Gutachten über die fachlich-inhaltlichen Kriterien und die Stellungnahmen zum Gutachten entgegen,
  • gibt die Akkreditierungsempfehlung (ggf. mit Empfehlungen und Auflagen),
  • berät die Hochschule zu Aufbau, Implementierung und Weiterentwicklung des QMS.

Hochschulrat

  • nimmt den Rechenschaftsbericht der Hochschulleitung entgegen und berät sie zur Implementierung und Entwicklung des QMS.
  • beschließt die Änderung, Einführung und Aufhebung von Studiengängen.

Senat

  • beschließt Vorschläge zur Änderung, Einführung und Aufhebung von Studiengängen.

Studienkommissionen

  • beschließen Konzepte und Vorschläge zur Studiengangentwicklung, insbesondere zur Änderung und Einführung von (Teil-)Studiengängen,
  • nehmen Stellung zu Auflagen und Empfehlungen aus dem Gutachten, wenn sie ihren Zuständigkeitsbereich betreffen und wirken auf die Umsetzung von Emfehlungen hin,
  • nehmen den Akkreditierungsbericht und die Akkreditierungsentscheidung entgegen.