An der Wiege des Akkordeonbaus

30.05.2023

Ronja Ramisch erspielt sich Preis in Klingenthal

Ronja Ramisch | Aldo Belmonti, Vorsitzender des Vereins "Pro Loco"

Beim 60. Internationalen Akkordeonwettbewerb im sächsischen Klingenthal, der Wiege des deutschen Akkordeonbaus, konnte die bereits vielfach ausgezeichnete Musikerin Ronja Mirandolina Ramisch erneut überzeugen. Die Studentin, die in Würzburg bei Prof. Stefan Hussong an ihrer künstlerischen Weiterentwicklung arbeitet, erreichte in der Kategorie „Solisten ohne Altersbegrenzung“ den 3. Platz. Zusätzlich wurde ihr noch ein attraktiver Sonderpreis des Vereins Pro Loco aus Castelfidardo, der Partnerstadt Klingenthals, zuerkannt. In der italienischen Akkordeonkommune wird die junge Künstlerin Gelegenheit haben, sich einem breiteren Publikum im Rahmen der mit dem Preis verbundenen Konzerteinladung zu präsentieren.